PHILOSOPHIE

Chez Zen zu sein bedeutet, Liebe zu sein, die ganze Fülle zu sein, alles zu sein. Alles hat im Nichts seinen Ursprung. Wer Liebe ist, der ist. Wer reine Liebe ist, der lehnt nichts ab, nicht einmal das Nichts.

Chez Zen bedeutet, sich in allem zu erkennen und dadurch Ganzheit zu erfahren. Im Fluss des Lebens ist alles drin. Was der Mensch aus dem Fluss entfernen will, das wird ihn mitreißen, bis er sich als unendlichen Teil des vollkommenen Flusses erkennt. Alles fließt, wenn es fließen darf. Jede Blockade ist Teil des Flusses. Die Lösung will sich erfahren, so wie das Problem. Die Lösung von Blockaden will sich erfahren, so wie das Loslassen. Nur wer anhaftet, der kann auch loslassen erfahren. Erkenne, ob Dir loslassen leicht fällt. Erkenne das, was Dir schwer fällt, durch das, was Dir leicht fällt. Fühle es. Jedes Gefühl ist Teil der Ganzheit. Gefühle, die wir ablehnen, erfahren sich exakt durch unsere geistige Ablehnung. Genau die Gefühle, die wir nicht wollen, brauchen unser Mitgefühl. Chez Zen ist ein Ort bewussten Mitgefühls. Mitgefühl setzt die bewusste Erfahrung von Gefühlen voraus. Wer erfahren hat, der weiß. Wer gefühlt hat, der wird zum Mitgefühl. So ist das gefühlte Werden, das bewusste Sein im Mitgefühl. Transformation findet im Herzen statt.

Chez Zen ist ein Ort, der der Selbsterkenntnis dient. Wer Erkenntnis sucht, der erfährt sich bewusst als Suchender. Viele lehnen den Suchenden als Illusion ab. Dabei ist es ihre eigene Illusion, die Illusion der Illusion.

Wer Perfektion im Chez Zen erwartet und viele Erwartungen hat, der ist hochgradig süchtig. Wer erwartet, der wartet. Viele Erwartungen bedeuten viel Druck. Nimm den Druck aus Deinen eigenen Erwartungen raus. Gib das, was Du erwartest. So wirst Du frei von Deinen Süchten, unabhängig von der Abhängigkeit.

Der Sucht nach Perfektion wird hier nicht gedient, in dem Wissen, dass alles gut ist, so wie es ist. Es ist. Erkenne die göttliche Harmonie hinter allem. Was Du ablehnst, das wird sich im Außen erfahren, so wie das, was Du annimmst. Wer voller Ablehnung ist, der hat viel zu kritisieren. Kritik ist eine Sucht. Die Sucht der Ablehnung. Chez Zen geht den Weg bewusster Annahme, die aus der bewussten Existenz der Ablehnung entspringt. Erkenne, warum Du bist wie Du bist statt das Sein verändern zu wollen. Chez Zen bedeutet zu Sein, heil zu Sein. 

Das Chez Zen ist ein Ort, wo das Bewusstsein der Liebe bewusst erfahren werden kann. Erfahrungen dürfen sein und was wäre der Mensch ohne seine Erfahrungen, er wäre leer. Der bewussten Leere folgt eine jede Fülle. Im Chez Zen erfährt derjenige Fülle, den die Fülle erfüllt. Wem es hier an etwas mangelt, der lebt im Mangel statt in der Fülle des Seins.

Chez Zen bedeutet, bei sich zu Sein, in sich geborgen zu sein. Dann kannst Du Geborgenheit bringen statt Geborgenheit erwarten. Alles, was Du gibst statt erwartest, das macht Dich frei. Wer nur in Erwartungen lebt, der schenkt seine Sucht statt frei zu sein. Chez Zen ist ein Weg zur Freiheit des Seins. Es ist ein Weg, ein Weg bewusster Liebe.